Ende einer Ära: Letztes LG-Smartphone läuft vom Band

LG stellt in dieser Woche weltweit die Produktion von Smartphones ein. Der Konzern konzentriert sich in Zukunft unter anderem auf Haushaltsgeräte.

Nachdem es bereits im Januar Gerüchte um den möglichen Ausstieg von LG aus dem Smartphone-Geschäft gab, machte es der Konzern im April offiziell. In einer Pressemitteilung bestätigte LG vor zwei Monaten, dass der Konzern seinen Geschäftsbereich Mobile Business schließen wolle.

 

Laut einem Bericht von Asiae.co.kr lief nun das letzte LG-Smartphone vom Band, kurz bevor der Geschäftsbereich weltweit bis zum 31. Juli 2021 geschlossen werden soll. Ab diesem Stichtag soll es noch letzte Kontingente von LG-Smartphones im Handel geben. Auch Software-Updates werden laut LG drei Jahre lang noch für bereits verkaufte LG-Handys ausgeliefert.

Im April hatte LG erklärt, dass der Ausstieg aus dem hart umkämpften Smartphone-Sektor dem Unternehmen die Möglichkeit gebe, seine Ressourcen auf andere Wachstumsbereiche zu konzentrieren. Dazu zählen LG zufolge Komponenten für Elektrofahrzeuge, vernetzte Geräte, Smart Home, Robotik, Künstliche Intelligenz und B-to-B-Lösungen. Die LG-Fabrik in Vietnam, die in den vergangenen Jahren den Großteil der LG-Smartphones produziert hatte, wird laut LG auf die Produktion von Haushaltsgeräten umgerüstet. (PC-Welt)

 

 

 

©Computerwoche

Author:in: Denise Bergert

Bild: AdobeStock_4052_91662

Kommentar schreiben

Kommentare: 0